Vorstand

Thomas

Präsident

Schauspieler, Kulisse, Marketing

E-Mail

Prisca (Zwei)

Kassierin

Kulinarisches

Gaby

Aktuarin

Schauspielerin



Ueli               

Bau, Infrastrukur

Schauspieler, Kulisse


Dani

Marketing / Ticketing
Schauspieler, Regie 



Mitglieder

Heinz

Kulisse, Technik


Ueli       

Schauspieler  

 


Bigi

Regie, Kulinarisches


Prisca (Eis)

Kulisse, Kulinarisches


Lucas

Schauspieler, Marketing


René

Schauspieler


Stefan

Schauspieler

Daniela

Schauspielerin


Renate

Regie, Souffleuse, Kulisse, Kulinarisches, Marketing


Larissa

Schauspielerin, Maske


Michi

Kulinarisches


Edith

Schauspielerin, Kulinarisches


Priska (Drüü)

Kulinarisches


Jedida

Schauspielerin

Lia

Schauspielerin  


Manu

Schauspielerin, Regie, Marketing

 


Christa

Schauspielerin, Regie


 Vali

 Schauspieler, Souffleur, Texter


Patrick

Schauspieler


Corina

Schauspielerin, Marketing



Wie alles begann...

Beim legendären Auftritt des Männerballets Auslikon-Balm (Idee, Choreographie und Leitung: Diana Perini) anlässlich des Dorffests vom Frühling 2003 haben einige Ausliker und Balmer Bühnenluft geschnuppert...  Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Theatergruppe Auslikon-Balm gegründet war. Natürlich brauchte es initiative Leute mit genügend Optimismus und Überzeugungskraft. Im Sommer 2004 war es so weit: Unter der Leitung von Diana Perini studierten sieben mutige Laienschauspieler einen Einakter ein. Gleichzeitig gestaltete die Kulissengruppe ein erstes Bühnenbild. Sinnigerweise nannte man sich einstweilen "Theatergruppe Wundertüte".

 

Die erste öffentliche Aufführung fand am 14. April 2005 im Anschluss an die Generalversammlung des Dorfvereins Auslikon-Balm im Säli des Gasthofs "Sonne" in Auslikon statt. So gut besucht war die Generalversammlung seit langem nicht mehr... Das Publikum hatte seine Freude. Die folgenden Vorstellungen waren allesamt ausverkauft. Kurzfristig wurde eine Zusatzvorstellung organisiert. Am 2. Februar 2007 hat sich die Theatergruppe Auslikon-Balm als Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches konstituiert.


Nachdem sich der Saal der "Sonne" als viel zu klein erwiesen hatte, konnte vom Verein "Kultur im Rex" für die weiteren Produktionen glücklicherweise das Kino Rex gemietet werden. Sowohl die Mitwirkenden als auch das Publikum profitierten hier von einer ganz besonderen Ambiance, einer hervorragenden Akustik und sehr guten Beleuchtungs- und Sichtverhältnissen. 10 Jahre lang spielten man im Rex vor einem Publikum von bis zu 150 Personen pro Abend. Mit der Eröffnung des neuen Pfäffiker Dorfsaals hat die Theatergruppe die Möglichkeit erhalten, ab 2016 auf der noch grösseren und technisch äusserst hochwertigen Bühne im Chesselhuus aufzutreten.
 
Besonders stolz sind wir auf das Theaterbuffet und die Saaldekoration. Das Buffet öffnet jeweils eineinhalb Stunden vor Vorstellungsbeginn. Die Getränke sowie die kalten und warmen Snacks und natürlich auch die Dekoration werden von jeweils humor- und liebevoll auf das Thema des aufgeführten Stücks abgestimmt.